2016Q4/2017Q1/2017_MIT-Gesamt-TN_IMG_9720-aktuell.jpg

Mit den Unternehmen im Gespräch bleiben

Mittelstandsvereinigung erhält Informationen aus dem Bundesvorstand

Meinkingsburg. David Novak, Beisitzer im Bundesvorstand der MIT, war auf Einladung des heimischen CDU-Landtagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden der Mittelstandsvereinigung Nienburg, Karsten Heineking aus Warmsen, jüngst zu Gast bei der MIT-Mitgliederversammlung. Novak gab den anwesenden Mittelständlern einen umfassenden Einblick in die aktuelle Vorstandsarbeit und ging in seinen Ausführungen auf unterschiedliche Handlungsfelder ein, mit denen sich der Bundesvorstand in letzter Zeit befasst hat. Hinsichtlich des Anstieges der EEG Umlage, müsse eine marktwirtschaftliche Umsteuerung bei der Energiewende erfolgen, um sicherzustellen, dass weitere Kostensteigerungen vermieden werden. Novak thematisierte den Brexit und informierte über die von der MIT vorbereiteten und auf den CDU-Bundesparteitag eingereichten Anträgen, bezüglich der Forderung einer deutlichen ordnungspolitischen Verschärfung in der Europapolitik.

Ob im In- oder Ausland, für die Unternehmen müssen verlässliche Rahmenbedingungen gegeben sein. Für die Ansiedlungen von mittelständischen Betrieben, ob in der Stadt oder auf Land, sind sie unerlässlich, weiß Karsten Heineking. Hier fungiert die MIT als Bindeglied zwischen der Wirtschaft, Kommunen und der gesamten Region. Ein guter Kontakt zu den einzelnen mittelständischen Betrieben ist wichtig und zielführend.

Im Jahr 2016 waren Vorstand und Mitglieder unterwegs, haben mittelständische Firmen im Landkreis Nienburg aufgesucht und sich über Sorgen und Wünsche der Arbeitgeber und Arbeitnehmer informiert, berichtet MIT-Vorsitzender Karsten Heineking während der Mitgliederversammlung. Auch 2017 möchte die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung an diesem erfolgreichen Weg festhalten und den Kontakt zu heimischen Unternehmern suchen und somit die Kommunikation miteinander intensivieren.

Bei den anstehenden Delegiertenwahlen zum MIT-Landesdelegiertentag im Juni 2017 wurden Herbert Brüggemann, Wilhelm Husemann, Dietmar Keitsch und Willi Ötting gewählt. Ersatzdelegierte sind Maik Beermann, MdB, Karsten Heineking MdL, Hermann Obst und Manfred Reinke. Dem Schatzmeister Hermann Obst bescheinigte Kassenprüfer Manfred Reinke eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes. Einstimmig wurde diesem Antrag stattgegeben. Zum neuen Kassenprüfer wurde Lothar Stein aus Estorf gewählt.

 


Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen