2018Q1/2018_fa_t.meyer_warmsen_img_1286--.jpg

CDU-Ortsverband Warmsen auf Informationstour bei Firma Torsten Meyer

Warmsen. Zu einem Informationsbesuch waren Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Warmsen jüngst bei der Firma Torsten Meyer in Warmsen. Das familiengeführte Tischlerei- und Bestattungsunternehmen ist durch umfassende, in den letzten Jahren durchgeführte Baumaßnahmen, fortschrittlich aufgestellt. Von den innovativen Geschäftsideen konnten sich CDU-Vorstandsmitglieder nun direkt vor Ort bei einem Betriebsrundgang und Informationsgespräch selber überzeugen. Mit dabei war auch der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen.

Das 1983 von Dieter Meyer als Tischlerei gegründete Unternehmen, zu dem im Jahr 1985 der Geschäftszweig Bestattungen dazugekommen ist, konnte sich am ursprünglichen Standort Salle 6 nicht mehr erweitern. So entstand bei Torsten Meyer, der den Betrieb von seinem Vater im Jahr 2012 übernommen hat, der Plan, sich für vorgesehene Erweiterungsmöglichkeiten des Betriebes einen größeren Standort zu suchen. Somit begannen im Jahr 2014 dann die Planungen für den Bau eines Trauerhauses in der Nähe des Warmser Friedhofes. Im Oktober 2016 war es dann endlich geschafft. Nach über einjähriger Bauphase, vom Sommer 2015 bis zum Herbst 2016, konnte das neue Haus eingeweiht werden. Torsten Meyer und seine Frau Kirsten sind froh über diese Veränderungen, denn die Arbeit ist nun viel unkomplizierter geworden, berichtet er beim Gespräch. „Durch den Ausstellungsraum mit angrenzendem Besprechungszimmer können Angehörige individueller beraten werden“, so der Unternehmer. Ihm sind das Gespräch und die Beratung mit den Menschen wichtig.

Thematisiert wurde während des Gespräches außerdem die geplante Änderung des Niedersächsischen Bestattungsgesetzes. (BestattG). „Eine Anhörung der Verbände zu dem Gesetzentwurf hat am 12. April 2018 im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung stattgefunden“, verdeutlicht Karsten Heineking. Mit den nun vorgesehenen Gesetzesänderungen soll das Bestattungsgesetz zukunftsorientiert weiterentwickelt und zudem rechtssicher aufgestellt werden.