2018Q2/2018_reisegruppe_landtag_img_9059---.jpg

Hannover/Warmsen: Gäste aus seinem Wahlbezirk konnte der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking während der letzten Plenarwoche in diesem Jahr im Niedersächsischen Landtag begrüßen. Die Reisegruppe war eigens nach Hannover angereist, um Einblicke in das renovierte Landtagsgebäude und den neu gestalteten Plenarsaal zu bekommen. Mit dabei waren auch Besucher, die diese Reise in den Landtag gewonnen hatten. Während unterschiedlicher CDU-Veranstaltungen im Jahr 2017 und 2018 hatte der Abgeordnete Gutscheine für einen Landtagsbesuch gesponsert, die nun im Dezember eingelöst wurden. 

Anhand des neu gestalteten Landtagsfilmes, in dem der organisatorische Aufbau  und politische Arbeitsablauf im Landtag dargestellt wird, erhielt die Besuchergruppe einen Einblick in die umfangreichen Aufgabenbereiche des Niedersächsischen  Landesparlamentes. Im Tribünenbereich konnten die Gäste danach hautnah eine Stunde die Beratungen und Aussprachen der Abgeordneten zum Haushalt 2019 miterleben. Justizministerin Barbara Havliza sprach aktuell zum Haushalts-schwerpunkt Justiz.

An der sich anschließenden einstündigen Diskussionsrunde mit Karsten Heineking nahm auch sein Landtagskollege Dr. Frank Schmädeke aus Heemsen teil, der aus seiner Ausschussarbeit berichtete. Die Informationen zum künftigen Umgang mit der sich im Land stark vermehrenden Wolfspopulation sowie Klimaschutz und der Kohleenergieausstieg wurden seitens der Reisegruppe mit großem Interesse verfolgt.

Im Zuge der Haushaltsberatungen kamen natürlich auch Fragen zum Straßen- und Radwegebau im Landkreis Nienburg. Karsten Heineking, der stellv. Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung ist, konnte hier Erfreuliches berichten. Im neuen Haushalt für das Jahr 2019 sind die Mittel im Landesstraßenbauplanfonds um 30 Millionen Euro auf nunmehr 115 Millionen Euro erhöht worden. „Ein wichtiger Bestandteil ist ferner das Sonderprogramm für Ortsdurchfahrten, einem großen Wunsch der Kommunen wird hier Rechnung getragen“, erläuterte Heineking. Sehr zur Freude des Abgeordneten sind im neuen Haushalt auch umfangreiche Finanzmittel für die Sanierung und den Neubau von Radwegen an Landesstraßen im Haushalt 2019 eingestellt. Seit Beginn seiner Landtagszugehörigkeit ist Heineking Mitglied im Ausschuss Häfen und Schifffahrt und so gab es für die Reisegruppe abschließend noch Einblicke in die aktuelle Arbeit des Ausschusses und Ausführungen zur Infrastruktur der niedersächsischen Häfen und deren Wichtigkeit eines guten Ausbaus zur Sicherung und Entstehung von neuen Arbeitsplätzen..