Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2015Q3/2015-Politik_braucht_Frauen_MentoringprogrammAnhang_3.jpg

Politik braucht Frauen


Nienburg: Auf Einladung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung fand am kürzlich die 2. Rahmenveranstaltung für die Landkreise Nienburg, Diepholz und Cloppenburg für Mentees und Mentoren (Frauen, die Interesse an der Politik haben und deren „Ausbilder/innen“) in der Nienburger VHS statt. Frau Ulrike Westphal vom Ministerium in Hannover eröffnete die Veranstaltung, während  die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Nienburg, Frau Petra Bauer, die Leitung des Seminars übernahm. >> mehr
2015Q2/2015_Merle_Gerking_Talentschmiede_IMG_2373----.jpg

Talentschmiede der CDU 2015/2016

Merle Gerking in das CDU-Nachwuchsförderprogramm aufgenommen

Bild. CDU-Generalsekretär Ulf Thiele, MdL, Merle Gerking und Karsten Heineking, MdL

 Warmsen/Stolzenau. Nun kam für beide der lang ersehnte Brief von Generalsekretär Ulf Thiele. Merle Gerking und Marten Stühring wurden von 140 Bewerbungen mit 69 anderen jungen Politikern für die Talentschmiede 2015/2016, für das Nachwuchsförderprogramm der CDU Niedersachsen, auserwählt.
 
Die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Johann-Heinrich Ahlers und Karsten Heineking freut es sehr. Johann-Heinrich Ahlers wird Marten Stühring und Karsten Heineking wird Merle Gerking während dieser Zeit als Mentor aktiv begleiten. Karsten Heineking hat dieses Amt sehr gern übernommen. „Es ist mir wichtig, junge Menschen nicht nur für die Politik zu begeistern, ebenso wichtig ist es, diesen jungen Menschen auch einen Einblick in die praktische Arbeit eines Politikers zu geben“.

 >> mehr
2015Q2/2015-06-08-_Estorf_IMG_8947.jpg

Infrastrukturgipfel im Scheunenviertel Estorf

Bundesverkehrswegeplan und wie können wir Projekte aus der Region voranbringen

Bild. Trafen sich zum Infrastrukturgipfel in Estorf - Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Hauptverwaltungsbeamte und Kommunalpolitiker

Estorf. Mittlerweile gibt es den Bundesverkehrswegeplan in der vierten Fassung. Der jetzige Plan aus dem Jahr 2003 befindet sich z. Zeit in der Überarbeitungsphase, machte Dirk Fischer, CDU-Mitglied im Bundesverkehrsausschuss bei dem von Samtgemeindebürgermeister Bernd Müller, Bundestagsabgeordneten Maik Beermann und Landtagsabgeordneten Karsten Heineking initiierten Infrastrukturgipfel im Estorfer Scheunenviertel deutlich. Welche Projekte haben eine Chance auf Umsetzung und was können die Länder und Kommunen tun, damit ihre eingereichten Projekte realisiert werden. Genau das zu wissen, war für die anwesenden Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker sowie Hauptverwaltungsbeamte des Infrastrukturgipfels wichtig. Moderator und Gastgeber Bernd Müller brachte es auf den Punkt: „Der Bundesverkehrswegeplan hat für den Erhalt unserer Infrastruktur über Gemeinde- und Kreisgrenzen hinaus eine enorme Bedeutung“.

 
Für den heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking, der auch zugleich verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist, hat der Infrastrukturgipfel einen sehr hohen Stellenwert. Für unsere Region ist wichtig, dass die Bundesstraßen mit ihren Ortsumgehungen, die die Wirtschaftsräume Ostwestfalen Lippe, Weserbergland, Mittelweser, Verden und die Metropolregion Bremen – Oldenburg miteinander verbinden, ausgebaut werden und in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplan aufgenommen werden. Ebenso ist der Ausbau der Mittelweser von ganz entscheidender Bedeutung für unseren Wirtschaftsraum. 

 >> mehr
2015Q2/2015_Enercon_Bramkamp_(2).jpg

Größte Windkraftanlage der Welt von Firma Enercon steht im Flecken Diepenau

Landtagsabgeordnete informieren sich in der Windparkanlage Bramkamp


Lavelsloh.  Die von der Firma Enercon erbaute Windkraftanlage E 126 ist wohl das im Augenblick größte Windrad der Welt. Exemplare dieser Anlagen stehen auch in der 30 ha großen Windparkanlage im Ortsteil Bramkamp, Sackkamp im Flecken  Diepenau. Samtgemeindebürgermeister Schmale erläuterte: „Ursprünglich sollten in diesem Gebiet mehrere kleine Anlagen ans Netz gehen, doch Rat und Verwaltung haben sich dann anders entschieden“. Von den gigantischen Ausmaßen der Windkraftanlage konnten sich nun die CDU-Landespolitiker des AK Energie und Umwelt überzeugen, die auf Einladung des heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking aus Warmsen in die Samtgemeinde Uchte gekommen waren. Menschen, die am Fuß dieser Windkraftanlage stehen, verlieren sich vor der riesigen Dimension eines solchen Windrades und Enercon Mitarbeiter Thomas Kleffmann und Martin Prisson  lieferten den Politikern noch eindrucksvolle Daten und Fakten dieser überdimensionalen Anlage.   >> mehr
2015Q2/2015-Landtag_2015_Gewinner_und_Besucher.jpg

Auf Informationstour im Niedersächsischen Landtag

Landtagsabgeordneter Karsten Heineking erhält Besuch aus seinem Wahlkreis

Bild. Auf dem Bild ist die Besuchergruppe mit Karsten Heineking, MdL (vordere Reihe 1. von rechts) vor dem Landtagsgebäude nach dem  Rundgang zu sehen.

Hannover/Warmsen: Einmal im Plenum des Niedersächsischen Landtages zu sitzen und aus der Perspektive eines Abgeordneten den Ort zu betrachten, an dem die wichtigen landespolitischen Entscheidungen für unser Land getroffen werden. Diese Möglichkeit hatte jüngst eine Besuchergruppe aus dem Landkreis Nienburg. Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen führte seine Gäste im Rahmen eines kurzen Rundgangs auch in das Forum des ehemaligen Georg-von-Coelln-Haus, in dem während der Umbauphase des Leineschlosses und der Fertigstellung des neuen Plenarsaals, die Landtagssitzungen stattfinden.

 >> mehr
2015Q2/2015-BW_Langendamm_IMG_8892.jpg

Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion informieren sich beim Zentrum - Zivil-Militärische-Zusammenarbeit der Bundeswehr

Bild. Die Delegation der Abgeordneten aus dem Landtag und Bundestag mit Angehörigen des Zentrum ZMZ und dem Kommandeur Oberst Paulik (re. vorn) 

Nienburg/Langendamm/Warmsen: Kommandeur Oberst Wolfgang Paulik und die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking und Jan Ahlers begrüßten Kolleginnen und Kollegen aus der CDU-Landtagsfraktion in der Clausewitz-Kaserne in Nienburg-Langendamm. Unter den Gästen befanden sich auch der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig und der Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages Karl-Heinz Klare, MdL.


Auf der Tagesordnung standen Informationsvorträge über den Auftrag der ZMZ Soldaten als auch Gesprächsrunden mit Soldaten verschiedener Dienstgradgruppen rund um den militärischen Alltag. Dabei kamen natürlich auch aktuelle Themen, wie die Diskussion um den Sanierungsbedarf in den Kasernen der Bundeswehr sowie auch das Gewehr G-36 zur Sprache.

 >> mehr
2015Q2/2015-NEAG_IMG_3072.jpg

Besuch bei der NEAG in Steyerberg-Voigtei

CDU-Kreistagsfraktion und MIT Vorstand informieren sich über Rückbaumaßnahmen

Bild. Vertreter von NEAG, Exxon Mobil und Kreis-CDU Kommunalpolitiker nach einer interessanten Werksbesichtigung und Gesprächsrunde 

 Im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung traf sich die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg zusammen mit Vertretern der Mittelstandsvereinigung im Landkreis und Mitgliedern kommunaler Orts- und Gemeindeverbände zu einer Besichtigung der Norddeutschen Erdgasaufbereitungsgesellschaft (NEAG) in Voigtei, die als Teil der ExxonMobil Production Deutschland GmbH seit November 2013 ihren Betrieb eingestellt hat. Heute gleichen die Anlagen durch obertägige Rückbaumaßnahmen nur noch einer großflächigen Baustelle.  Pascal Weustermann, Betriebsleiter der NEAG, erinnerte noch einmal mit Daten und Fakten an die Zeit der Erdgasaufbereitung in Voigtei, die nach über 50 Jahren ein Ende gefunden hat. Um das seit 1958 in den Landkreisen Nienburg und Diepholz geförderte Erdgas an den Endverbraucher weiterleiten zu können, muss dieses teilweise gereinigt werden. Rd. 95 Milliarden Kubikmeter Rohgas sind durch die NEAG geflossen und knapp 15 Millionen Tonnen Schwefel als Nebenprodukt der Reinigung angefallen.

 

 >> mehr

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen