Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2013Q3/2013-11-01_LGLN_Debatte_heineking_klopp_oesterhelweg_ahlers.jpg

LGLN-Debatte: Fatale Folgen für den Standort Sulingen

Unterrichtung durch die Landesregierung am 07. November 2013

Bild. von links. Karsten Heineking MdL, Ingrid Klopp MdL, Fraktionsvize Frank Oesterhelweg MdL und Johann-Heinrich Ahlers MdL

Hannover/Nienburg. Die umstrittenen rot-grünen Umstrukturierungspläne für das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen sind am Freitag erneut Gegenstand der Plenardebatte im Niedersächsischen Landtag gewesen. Die heimischen CDU-Abgeordneten Karsten Heineking und Johann-Heinrich Ahlers sehen bei einer Umsetzung der Strukturveränderungspläne starke Nachteile für das LGLN in Sulingen.

„Die geplante Einsetzung von vier sogenannten Regionalbeauftragten hat zur Folge, dass wichtige Kompetenzen aus Sulingen abgezogen werden. Für unseren Standort bedeutet das den Verlust wichtiger, bisher vorhandener Synergieeffekte und eine weniger effiziente Arbeit vor Ort!“, erklärte Karsten Heineking hierzu.

 >> mehr
2013Q3/2013-10-31_Gaensejagd_-_heineking_dammanntamke_ahlers.jpg

Heineking und Ahlers: Gänsejagd muss erhalten bleiben

Bild. v.li.  Karsten Heineking MdL, Helmut Dammann-Tamke MdL und Johann-Heinrich Ahlers MdL 

Hannover/Nienburg. Im Hinblick auf die von Landwirtschaftsminister Meyer geplante Einschränkung der Gänsejagd sprechen sich die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Johann-Heinrich Ahlers und Karsten Heineking für einen Fortbestand der Gänsejagd in Niedersachsen aus. Besonders nahe der Weser wären die Landwirte von dieser Maßnahme betroffen.

Karsten Heineking erklärt hierzu: „In unserer Region haben wir viele Kiesabbaugebiete, infolge derer es zu einer Zunahme der Wasserflächen kommt. Die Gänse nutzen diese Wasserflächen gern als Rastplätze und fressen den Landwirten in diesen Gebieten im wahrsten Sinne des Wortes die Haare vom Kopf.“

 >> mehr
2013Q3/2013-08-02_Originalformat_23959_Foto_K.H._aktuell_2013.JPG

Fragwürdiger Umgang von rot-grüner Landesregierung mit Beschäftigten des LGLN

Hannover/Sulingen. Am Dienstagnachmittag sind Vertreter der Personalräte des Landesamtes für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) und Abgeordnete der CDU-Landtagsfraktion zusammengekommen, um über mögliche Folgen der von der rot-grünen Landesregierung beabsichtigten Strukturveränderungen des LGLN zu beraten. Auch die Regionaldirektion Sulingen wird davon betroffen sein. Die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Johann-Heinrich Ahlers und Karsten Heineking lehnen die Schwächung der Standorte in der Fläche ab.

Geplant ist eine tiefgreifende Strukturreform, an deren Ausgestaltung die betroffenen Beschäftigten zu keinem Zeitpunkt beteiligt worden sind.

 >> mehr
2013Q4/2013-10-17_KTF_Mittelweserkliniken_IMG_4492.jpg

CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg besuchte die Mittelweser-Kliniken

Bild. Ronald Gudath (siebenter von rechts) stellte CDU-Kreispolitikern das Nienburger Krankenhaus vor

Nienburg: Am Donnerstagabend besuchte die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser auf Anregung von Dr. Ralf Weghöft (Nienburg) das Krankenhaus Nienburg der Mittelweserkliniken GmbH. Absicht und Zielsetzung des Besuches waren, einen Einblick in die Struktur und das medizinische Versorgungsangebot des Hauses zu gewinnen sowie in einer Gesprächsrunde mit Geschäftsführer Ronald Gudath Probleme zu diskutieren, die auch Eingang in die Tagespresse gefunden haben. Ein Rundgang durch die einzelnen Abteilungen vermittelte den CDU-Kreispolitikern ein modernes und leistungsstarkes Krankenhaus „der kurzen Wege“ und die Verfahrensabläufe von der Aufnahme von Patienten bis zu deren Entlassung.

 >> mehr
2013Q4/2013_Hilbers_Ahlers_Heineking_2013_Haushalt_2014.jpg

"Ländlicher Raum benachteiligt"

Rot-grüne Haushaltspolitik geht zu Lasten des ländlichen Raums

Bild. v. li. Johann-Heinrich Ahlers, Reinhold Hilbers und Karsten Heineking

Hannover/Nienburg. Die rot-grüne Landesregierung zieht bis 2017 etwa 62 Millionen Euro aus dem kommunalen Straßenbau ab. Dies geht aus dem Mittwoch im Landtag von der Landesregierung vorgelegten Haushaltsplanentwurf 2014 hervor. Auch der Landkreis Nienburg wird davon betroffen sein.

Die Nienburger CDU-Landtagsabgeordneten Johann-Heinrich Ahlers und Karsten Heineking kritisieren diese Planung aufs Schärfste. Dass zudem ab 2014 jährlich 15 Millionen Euro weniger für den Erhalt und Bau von Landesstraßen, und 5 Millionen Euro weniger für den Radwegebau ausgegeben werden sollen, zeuge von der "unglaublichen Ignoranz gegenüber den Bedürfnissen in den ländlichen Regionen".

 >> mehr
2013Q4/2013-10-01_Pohlsche_Heide_IMG_4240.JPG

CDU-Kreistagsfraktion besichtigt das Entsorgungszentrum - Pohlsche Heide -

Bild. Nienburger CDU-Kommunalpolitiker in der Pohlschen Heidemit Thomas Kropp (Bildmitte) 

Im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung besichtigte die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser das Entsorgungszentrum Pohlsche Heide in Hille im Kreis Minden-Lübbecke. Absicht und Zielsetzung des Besuches waren, einen Einblick in die Struktur und Arbeitsweise des Entsorgungszentrums zu gewinnen, dessen Betreiber die Gesellschaft zur Verwertung organischer Abfälle (GVoA) ist. Während einer Rundfahrt durch die z.Zt. 135 Hektar große Abfallentsorgungsanlage konnte der Geschäftsführer der GVoA, Thomas Kropp, bemerkenswerte Fakten und Zahlen vorweisen. Das Entsorgungszentrum setzt sich aus der Deponie, dem Kompostwerk und der Mechanisch-Biologischen-Abfallbehandlungsanlage (MBA) zusammen.

 >> mehr
2013Q3/KTF_Deula_IMG_4231.jpg

CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg besuchte DEULA in Nienburg

 Bild. Deula Direktor Bernd Antelmann und Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion vor dem Blattpavillon

 Nienburg. Im Vorfeld ihrer jüngsten Sitzung besuchte die CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser auf Anregung von Friedrich Andermann (Steimbke) die DEULA an der Max-Eyth-Straße in Nienburg. Mit von der Partie war Maik Beermann, CDU-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Nienburg II/Schaumburg. Absicht und Zielsetzung des Besuches war, einen Einblick in die Struktur und Arbeitsweise der DEULA sowie in ihr vielfältiges Bildungsangebot zu gewinnen.

 >> mehr

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen