Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2012Q4/2012-02-15_MIT_JHV_Liebenau_2012_neu.JPG

Karsten Heineking: "Strompreis darf Arbeitsplätze in Niedersachsen nicht gefährden!"

Liebenau. Die vier Netzbetreiber Amprion, Tennet, 50Hertz und TransnetBW haben bekanntgegeben, dass die Höhe der Ökostromumlage auf 5,277 Cent pro Kilowattstunde steigt. Die Umlage erhöht sich, weil immer mehr Strom aus erneuerbaren Energien produziert wird und der Ökostrom den Produzenten zu garantierten Preisen abgenommen wird, die über den Markttarifen liegen. Diese Differenz wird über die Umlage von den Verbrauchern bezahlt. „Der enorme Sprung der Ökostromumlage von 3,59 auf 5,277 Cent je Kilowattstunde führt die Notwendigkeit einer grundlegenden Reform des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) eindrucksvoll vor Augen. Ein Anstieg von knapp 50 Prozent der auf den Strompreis aufgeschlagenen Umlage zur Förderung von Wind- und Solarstrom muss der Bundesregierung ein eindringliches Alarmsignal sein, das EEG rasch und entschlossen zu überarbeiten“, sagt Karsten Heineking, MIT-Kreisvorsitzender Nienburg aus Warmsen. „Es darf nicht sein, dass Kleinunternehmer, Handwerker und Verbraucher die Zeche bezahlen. Jetzt kommt es darauf an, zügig ein tragfähiges Gesetz vorzulegen, welches ein weiteres Ausufern der Energiekosten verhindert“, waren sich die Vorstandsmitglieder auf der jüngsten Sitzung des MIT- Kreisverbandes Nienburg einig.

 >> mehr
2012Q4/2012-10-15_CDU_Warmsen_Moor_2012_Wegebau.JPG

Realgemeinde Warmsen unterhält die Sandwege in einer intakten Moorlandschaft

Bildunterschrift von links. Jürgen Oldenburg, Dirk Gerling, Herbert Kleine, Matthias Wesemann, Harry Ruhe, Maik Tölle und Karsten Heineking MdL

Warmsen. Der CDU - Ortsverband Warmsen bedankte sich bei der Warmser Realgemeinde für die Unterhaltung der Wege im Warmser Moor und konnte sich von einer guten Infrastruktur vor Ort überzeugen. Der Vorsitzende der Realgemeinde Warmsen, Jürgen Oldenburg, zeigte den CDU-Mitgliedern die fertiggestellten und unterhaltenen Dämme. Jährlich unterhält der Realverband Warmsen für alle Grundstückseigentümer, die aus den unterschiedlichen, ehemaligen und selbstständigen Gemeinden der heutigen Samtgemeinde Uchte kommen, die Wege im Moor. Mit dem Sand aus dem nahegelegenen Sandstich werden die Dämme aufgeschüttet und befestigt.

 >> mehr
2012Q4/2012--10-05_Willi_Heineking_Ehrenpreis_2012_(2).JPG

Willi Heineking Ehrenpreis zum ersten Mal vergeben

Bildunterschrift von links. Simone Heineking, Karsten Heineking MdL, Preisträger Peter Schöftner, Sozialministerin Aygül Özkan, Dietmar Reddig und Gisela Heineking 

Landesbergen/Hannover. Zum ersten Mal wurde der Willi-Heineking-Unternehmerpreis des MIT Bezirksverbandes Hannover kürzlich in den Räumen des Wilfried-Hasselmann-Hauses in Hannover verliehen. Nach Grußworten des Kreisvorsitzenden der MIT Hannover-Stadt, Christoph-Justus Loskant, und des Hauptgeschäftsführers der Niedersachsen-MIT, Andreas A. Sobotta, überreichten den Ehrenpreis die Schirmherrin des Preises, die Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Aygül Özkan, und der Bezirksvorsitzende der MIT Hannover, Dietmar Reddig, an Peter Schöftner.

 >> mehr
2012Q3/2012-09-13_Bauauschuss_Warmsen_2012_Abn_Althoffstrasse.JPG

Gemeindestraße in Hauskämpen fertiggestellt

Bild von links nach rechts. Rainer Engelking von der Samtgemeindeverwaltung Uchte, Ratsmitglied Herbert Kleine, Bauausschussvorsitzender Martin Dröge und Bürgermeister Karsten Heineking, Michael Iven von der Firma Wragge und Jürn Köper von der Samtgemeindeverwaltung

Hauskämpen. Im Zuge des ländlichen Wegebaus wurde durch die Gemeinde Warmsen mit Zuwendungen der LGLN Sulingen, der zweite Bauabschnitt der „Althoff Straße“ im Ortsteil Hauskämpen (vom Bruchweg bis Zum Wehsand) und ein Teilstück der Straße „Zum Wehsand“ ausgebaut.

Vor kurzem erfolgte im Beisein von Mitgliedern des Gemeinderates Warmsen die technische Bauabnahme durch die  Baufirma Wragge aus Drebber und der Samtgemeindeverwaltung Uchte. Die Abnahme führte zu  keinen Beanstandungen.

 >> mehr
2012Q3/2012-09-07_-CDU_Sommerfest_Warmsen_2012_homepage.JPG

Schwarz und gut! - Handwerker ins Parlament

CDU - Fraktionsvorsitzender Björn Thümler zu Gast in Warmsen

Warmsen. Stabilität und Wohlstand sind ein Markenzeichen für Deutschland. Keine Industrienation ist so gut durch die Krise gekommen wie Deutschland. Der Mittelständische Handel und die Handwerksbetriebe haben entscheidend dazu beigetragen, die schlimmste Wirtschaftskrise zu überstehen. Die Niedersächsische Wirtschaft steht so erfolgreich da wie nie zuvor. Die Arbeitslosenquote liegt in Niedersachsen aktuell bei 6,2 Prozent und belegt im Bundesvergleich eine Spitzenposition, dies machte der Vorsitzende der CDU Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Björn Thümler aus der Wesermarsch, deutlich. Mit einer konsequenten Haushaltskonsolidierung und einer guten Unterrichtsversorgung von über 100 Prozent steht Niedersachsen sehr gut da. „Das in der Wirtschaft erarbeitete Geld setzen wir als Steuergeld verantwortungsbewusst in die Infrastruktur sowie in die Bildung ein. So schaffen wir Zukunftsperspektiven für Niedersachsen“, erläuterte der Fraktionsvorsitzende. In seiner kurzweiligen Rede machte Thümler deutlich, dass die CDU auch zukünftig die Partei für den ländlichen Raum bleibt.

 >> mehr
2012Q3/2012-07-15_Steyerberg_Fahrradtour_CDU.JPG

CDU Gemeindeverband Steyerberg radelte zum Kloster Schinna

Steyerberg. Der CDU-Gemeindeverband Steyerberg hatte zur jährlichen Fahrradtour eingeladen. Diese führte von Steyerberg über Heemsche, Sehnsen und Stolzenau nach Schinna.

Begrüßt wurde dazu auch Maik Beermann aus Wendenborstel, Bewerber für den Wahlkreis 41 als CDU-Bundestagskandidat. Dieser stellte sich in einer kurzen Ansprache über seine Person und seine politische Zukunft vor.

 >> mehr

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen