Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2012Q01/2012-03-27_CDU_Warmsen_Klausur_2012.JPG

Klausurtagung der CDU Warmsen in Sapelloh über Verfassung und Haushalt

Warmsen. Die CDU – Fraktion des Warmser Gemeinderates  informierte sich anlässlich der Klausurtagung über das Neue Kommunale Rechnungswesen (NKR) mit der doppischen Haushaltsführung (Doppik). Als Referenten konnte die CDU den Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale und seinen Allgemeinen Vertreter Christian Sander für die Tagung gewinnen. „Die Gemeinde Warmsen hat mit dem Haushalt 2009 die Umstellung von der Kameralistik, der alten Haushaltsführung, auf die Doppik, der neuen Haushaltsführung, schon bereits vor vier Jahren vollzogen,“ erklärte Christian Sander, der als Kämmerer die Haushaltsberatungen der Gemeinde Warmsen begleitet. „Damit werden wir jetzt den Anforderungen an die kaufmännische Buchhaltung gerecht,“ erklärte Bürgermeister Karsten Heineking. Der Haushalt besteht aus zwei Zahlenwerken, dem Ergebnis- und dem Finanzplan. Während der Ergebnisplan die Haushaltssituation der Gemeinde in betriebswirtschaftlichen Größen als Erträge und Aufwendungen darstellt, sind im Finanzplan nur die tatsächlichen Ein- und Auszahlungen abgebildet. „Der Ergebnisplan ist dabei maßgebliches Kriterium für den Haushaltsausgleich,“ machte CDU-Finanzexperte und Vorsitzender des Finanzausschusses der Gemeinde Warmsen, Andreas Kruse aus Sapelloh, deutlich. Warmsens CDU-Fraktionsvorsitzender Harry Ruhe stellte fest: „Der Finanzplan steht allerdings primär im Fokus, da er kassenwirksam ist“.

 >> mehr
2012Q01/2012-03-15-_CDU-OV_Raddestrof_JHV_2012_Vorstandsmitglieder.JPG

Traumergebnis bei Neuwahlen, Ehrungen und hochrangige Gäste bei JHV der Raddestorfer CDU

Neuwahlen, Ehrungen und hochrangige Gäste, so die kurze Zusammenfassung der diesjährigen Jahreshauptversammlung des CDU Ortsverbandes Raddestorf, zu der  auch in diesem Jahr ins Gasthaus Büsching eingeladen wurde. Neben den  Mitgliedern des Ortsverbandes konnte Ortsverbandsvorsitzender Rüdiger Kaltofen auch den CDU Kreisvorsitzenden, Dr. Frank Schmädecke, MdL Karsten Heineking sowie MdB Axel Knoerig als Gäste begrüßen.

 >> mehr
2012Q01/2012-03-14_KKS_Uchte_2012_Gesamtschule.JPG

Karsten Heineking: Land genehmigt Ganztagsschule in Uchte

Foto: Kultusminister Dr. Bernd Althusmann mit Karsten Heineking MdL 

Uchte. Die Käthe-Kollwitz-Schule in Uchte wird zum kommenden Schuljahr 2012/13 Ganztagsschule. Das hat der Niedersächsische Kultusminister Bernd Althusmann dem heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen am Rande der Fraktionssitzung in Hannover jetzt mitgeteilt. Die Genehmigung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde werde in den nächsten Tagen erfolgen. Die Errichtung neuer Ganztagsschulen ist und bleibt ein wichtiges Ziel unserer Bildungspolitik: An den bereits mehr als 1.400 niedersächsischen Ganztagsschulen können die Schülerinnen und Schüler von einem schulergänzenden Nachmittagsangebot profitieren. Den Eltern wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert. „Für die Förderschule in Uchte freut mich diese Nachricht besonders, denn auch in Zukunft können wir im Südkreis des Landkreises Nienburg auf diese wichtige pädagogisch wertvolle Einrichtung im Sinne der Schülerinnen und Schüler und Eltern nicht verzichten“, sagte Karsten Heineking.

 >> mehr
2012Q01/2012-_Zukunftstag_Schule_Landtag_Homepage.jpg

Zukunftstag - Karsten Heineking lädt Jugendliche in den Landtag ein

Landtagspräsident Hermann Dinkla wird Schülerinnen und Schüler im Plenarsaal begrüßen

Hannover/Wegerden: Die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag beteiligt sich auch in diesem Jahr am Zukunftstag für Mädchen und Jungen. Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klassen sind am 26. April 2012 eingeladen, die Arbeit der Fraktion in den verschiedensten Facetten kennen zu lernen, informiert Karsten Heineking MdL, Wegerden.

Der heimische Landtagsabgeordnete lädt für diesen Tag drei Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Nienburg zu einem Besuch in den Niedersächsischen Landtag, nach Hannover, ein.

Unter der Schirmherrschaft des Parlamentarischen Geschäftsführers Jens Nacke MdL sollen Jugendliche einen Tag lang einen Einblick in die Berufswelt bekommen. Schülerinnen und Schüler haben die Gelegenheit, einen Eindruck vom Alltag eines Politikers/einer Politikerin zu erhalten und können einen Blick hinter die Kulissen der Landespolitik werfen.

 >> mehr
2012Q01/2012-03-13_CDU_Muesleringen_2012_(2).JPG

JU Mittelweser und Karsten Heineking referieren in Müsleringen

Themenschwerpunkt Infrastruktur im ländlichen Raum


 Müsleringen. Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Diethe-Langern-Müsleringen  begrüßte der 1. Vorsitzende Karsten Rubel die JU Mittelweser mit ihren Referenten Lucas Engelking, Ben Melzer und Söhnke Rubel sowie den heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking. Der Landespolitiker berichtete über die Fördermöglichkeiten im ländlichen Wegebau sowie über Dorferneuerung und Flurbereinigung. 14 Millionen Euro zusätzlich hat das Land Niedersachsen für das Förderprogramm Dorferneuerung in den Haushalt 2012/2013 aufgenommen und damit die Infrastruktur im ländlichen Raum gestärkt. Lohhof, Höfen und Darlaten aus der Samtgemeinde Uchte und in der Gemeinde Stolzenau Holzhausen, Müsleringen, Diethe, Langern sowie Anemolter und Schinna können von dieser Entscheidung profitieren. Außerdem enthalten sind auch die Mittel für die Flurbereinigung z.B. Hoysinghausen. Rückbau und Ausbau von Gemeindestraßen und Wege sind mit 75 % Zuschuss über die Flurbereinigung möglich. Damit ist die Flurbereinigung das interessanteste Instrument beim ländlichen Wegebau.  >> mehr
2012Q01/2012-02-27_CDU_Gruenkohl_2012_Warmsen_neu.jpg

CDU diskutiert über Energieerzeugung und Tierschutzplan

Karsten Heineking und Clemens Große Macke referieren in Warmsen

Foto. von links Willi Ötting, Dr. Frank Schmädeke, Harry Ruhe, Clemens Große Macke MdL und Karsten Heineking MdL

Warmsen: Wie sieht die Landwirtschaft und die Energiewirtschaft der Zukunft aus? Es sind diese aktuellen Themen, für die sich die Menschen in unserer Region im Augenblick sehr interessieren. Der heimische Landtagsabgeordnete Karsten Heineking und der agrarpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Clemens Große Macke nahmen beim traditionellen Grünkohlessen des CDU-Samtgemeindeverbandes Uchte zu diesen Themengebieten Stellung.


Seit 2004 lädt der CDU-Samtgemeindeverband Uchte zum traditionellen Grünkohlessen in den Südkreis ein, mit Themenschwerpunkt „Landwirtschaft“. „Und so freuen wir uns, heute mit dem Landtagsabgeordneten Clemens Große Macke einen ausgewiesenen Fachmann auf diesem Gebiet bei uns zu haben“, sagte Karsten Heineking zu Beginn seiner Ausführungen.

 >> mehr
2012Q01/2012-02-16_CDU_KTF_2012_Theraphie_Foto_aktuell.jpg

Pressemitteilung der CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg/Weser

"Das Therapiebecken der Helen-Keller-Schule in Stolzenau muss erhalten beleiben"

Bild. Die Leiterin der Helen-Keller-Schule, Anette Schäfer (vierte von links) mit den schulpolitischen Vertretern der CDU-Fraktion Klaus Dera, Karsten Heineking, Dörthe Heuer, Elisabeth Kurowski, Tanja Schröder-Bohm und Henry Koch (von links)

 Nienburg/Stolzenau: „Das Therapiebecken der Helen-Keller-Schule in Stolzenau muss erhalten bleiben“. Dies ist der Wille der CDU-Fraktion im Kreistag Nienburg nach einer Informationsveranstaltung mit der Leiterin der Schule Anette Schäfer im Hotel Weserschlößchen in Nienburg. Anlass zu dieser Veranstaltung hatte Stolzenaus Bürgermeister Klaus Dera (CDU) gegeben, weil bei Diskussionen in verschiedenen Gremien immer wieder die Frage gestellt wurde: „Soll es bleiben oder aufgrund zu hoher Sanierungskosten geschlossen werden?“ Diese offene Frage wurde jüngst zusätzlich genährt durch den Antrag der Stadt Nienburg für einen weiteren Zuschuss in Höhe von 362.000 Euro als Zuwendung aus der Kreisschulbaukasse für das im Rahmen der Baumaßnahme für ein Ganzjahresbad vorgesehenes Therapiebecken. Im Gegenzug verpflichtet sich die Stadt, den im Kreisgebiet befindlichen Förderschulen mit den Schwerpunkten Geistige Entwicklung und Körperliche und Motorische Entwicklung eine schulische Nutzung dieses Therapiebeckens zu ermöglichen.

 >> mehr

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen