Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2016Q1/NT9B9769_Heineking-3.jpg

Anfrage der Tageszeitung "Die Harke am Sonntag" zur Wahl in Mecklenburg-Vorpommern

Landtagsabgeordneter Karsten Heineking antwortet:

20,8 Prozent für die AfD. In Mecklenburg-Vorpommern hat sich damit jeder Fünfte für die Rechtspopulisten entschieden. Welche Gedanken sind Ihnen am Sonntagabend nach Bekanntgabe dieses Ergebnisses durch den Kopf geschossen?

Das Wahlergebnis am Sonntagabend war für alle  Parteien im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern eine deutliche Botschaft - alle haben verloren! SPD und Linke büßten dabei am meisten Stimmen ein. Offensichtlich standen nicht die landespolitischen Themen im Vordergrund. Im Mittelpunkt standen vielmehr die Ängste der Menschen beim Thema „Flüchtlingspolitik“. Die AfD hat diese Ängste geschürt und von ihnen profitiert. Es ist den etablierten Parteien offensichtlich nicht ausreichend gelungen, die Menschen zu erreichen, die Zukunftsängste haben. Die AfD schürt diese Ängste, ohne Antworten darauf zu geben. Das ist jetzt verstärkt Aufgabe der CDU. Wir müssen verständliche und klare Antworten auf die Fragen  der Menschen geben.

 >> mehr
2016Q3/2016-09-01--MIT-Veranst._mit_Dr._C._Linnemann_in_Warpe.jpg

MIT Informationsgespräch mit Dr. Carsten Linnemann

Bild. Mitglieder der MIT und Gäste mit Dr. Carsten Linnemann in Warpe

Warpe. Auf Einladung des MIT-Kreisverbandes Nienburg war Dr. Carsten Linnemann, Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU und Bundestagsabgeordneter aus Paderborn, kürzlich zu Gast im Landgasthaus Okelmann in Warpe. Dr. Linnemann führt seit 2013 die Bundes-MIT und setzt sowohl in der Bundestagsfraktion als auch in der Öffentlichkeit Akzente für die Interessen der kleinen und mittelständischen Unternehmen.

MIT-Kreisvorsitzender Karsten Heineking MdL begrüßte den Chef des Wirtschaftsflügels in der Union, Kristin und Helmut Okelmann vom Landgasthaus Okelmann sowie zahlreiche MIT-Mitglieder und Gäste zum Informationsgespräch im „Café Heimatliebe“ bei hausgemachten Torten und frischem Butterkuchen. Zu Beginn informierte Heineking über die Mittelstandsvereinigung im Landkreis Nienburg und deren vielfältige Aktivitäten.

 >> mehr
2016Q3/2016-Platt_DSC03830.jpg

Freidag is Plattdag in Warmsen


Warmsen. An der Grundschule Warmsen haben die Kinder seit 2009 die Möglichkeit an einer Plattdeutsch-AG teilzunehmen, die von Hanna Hunder jeweils freitags unterrichtet wird. Viele von den Schülerinnen und Schüler haben Spaß an diesen  "komischen Reden" gefunden und einige machen sogar mit beim Lesewettbewerb der Sparkasse Nienburg. „Es gab durchaus schon einige sehr gute Ergebnisse,“ machte Hanna Hunder deutlich. Die Kursleiterin sieht sich nicht als Retterin einer aussterbenden Sprache, vielmehr freut sie sich, wenn die Kinder zu Hause mit der Familie über das Gelernte diskutieren. Wenn das „plattdeutsche Bingospiel“ auf den Tisch kommt, sind alle Kinder doppelt froh, weil es hinterher noch  Süsses zu naschen gibt. >> mehr
2016Q3/2016_Sommerfest_FullSizeRender.jpg

Lasst die Schulen endlich in Ruhe arbeiten

Landtagsabgeordneter Kai Seefried zu Gast beim CDU-Sommerfest

Bild.v.li.  Axel Knoerig MdB, Karsten Heineking MdL, Dr. Frank Schmädeke (CDU-Kreisvorsitzender), Jörn Pralle Vors. CDU-SGV-Uchte, Kai Seefried MdL (Schulpolitischer Sprecher), Petra Barg, (Vors.CDU-OV Warmsen), Maik Beermann MdB und Jan Ahlers MdL. 
 

Warmsen. Rund 150 Gäste waren der Einladung des CDU-Kreisverbandes Nienburg und des CDU-Samtgemeindeverbandes Uchte zum traditionellen Sommerfest auf Gehannfors Hof gefolgt. Zu diesem spätsommerlichen Event hatte der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen seinen Landtagskollegen und schulpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Kai Seefried eingeladen. Er überbrachte den Sommerfestbesuchern die neuesten Informationen zur Niedersächsischen Schulpolitik.

 
Nach der Begrüßung durch den CDU-Samtgemeindeverbandsvorsitzenden Jörn Pralle stellte CDU-Kreisvorsitzender Dr. Frank Schmädeke den Gästen zunächst das 8 Punkte Wahlprogramm der Kreis CDU vor: „Wir haben den Landkreis im Blick“. „Gemeinsam möchten wir das umsetzen, was in unserem Parteiprogramm festgeschrieben ist und werden uns an die Arbeit machen“, betonte Schmädeke. Im Landkreis Nienburg stehen somit auf den CDU-Listen für den Kreistag 58, für die Stadt- und Samtgemeinderäte 194 und für die Gemeinderäte 220 Bewerberinnen und Bewerber.


Karsten Heineking erinnerte daran, über 17.000 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich bei den Kommunalwahlen um ein Ratsmandat. Menschen, die bereit sind unsere Werte zu vertreten und die für eine verlässliche Politik stehen.

 >> mehr

"Mehr sozialer Zusammenhalt"

Wahlaussage 8

Wir wollen Orte der Begegnung erhalten, in denen die Menschen sich austauschen und in denen auch Sprach- und Fortbildungskurse stattfinden können.

Wir haben es auf allen Gebieten in der Hand, unser Zusammenleben sozial zu gestalten.

Wir wollen Orte der Begegnung für Jung und Alt, Alteingesessene und Zugezogene erhalten und fördern.

Wir setzen uns ein für eine wohnortnahe Hausärzteversorgung.

 >> mehr

"Mehr Attraktivität für den ländlichen Raum"

Wahlaussage 7

Heimische Landwirtschaft braucht Zukunft, deshalb wollen wir regionale Lebensmittelproduktion und lokale Vermarktung stärken.

Das Leben im ländlichen Raum ist uns wichtig.

 Unsere Städte und Dörfer müssen ein attraktiver Ort zum Wohnen und Arbeiten bleiben.

Lebensqualität braucht nicht mehr Verbote, sondern mehr Eigeninitiative und Engagement. Das wollen wir fördern.

 >> mehr

"Mehr Mobilität für jede Generation"

Wahlaussage 6

Wir wollen verbesserte S-Bahnverbindungen nach Hannover und Bremen.

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben muss für alle möglich sein. Daher setzen wir auf verbesserte Mobilität auch im ländlichen Raum.Wir unterstützen die im Bundesverkehrswegeplan vorgesehenen Straßenbaumaßnahmen im Landkreis, damit vor allem die Ortsumgehungen so schnell wie möglich gebaut und dadurch Anwohner wie Pendler entlastet werden.

 >> mehr

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen