2010Q2/CDU_Ortsverband_traf_sich_zum_Pfingstfruehschoppen_IMG_1725__3.jpg

CDU Ortsverband Raddestorf traf sich zum "Pfingstschoppen"

Raddestorf. Am Pfingstsonntag fand auf Einladung des Raddestorfer CDU Ortsverbandes auf dem Dorfplatz in Halle ein Frühschoppen statt. Vorsitzender Rüdiger Kaltofen berichtete zunächst über Neuerungen im Ortsverband. Angedacht sei es, in naher Zukunft eine eigene Homepage für den CDU Ortsverband zu präsentieren, um die Mitglieder umfassend und nicht nur über den  CDU-Info/Schaukasten in Kreuzkrug auf dem Laufenden zu halten. Dennis Engelking aus Westenfeld, neu in den Vorstand des CDU Ortsverbandes gewählt, hatte diesbezüglich seine Bereitschaft erklärt, sich dieser Aufgabe zu widmen. 

In diesem Jahr, so berichtete Kaltofen weiter, werde auch durch Unterstützung des Raddestorfer Ortsverbandes am 20.  August das CDU Sommerfest des SG-Verbandes an der Wassermühle in Harrienstedt stattfinden. Eine Besichtigung der Firma MIELE in Gütersloh sei für den 24. September vorgesehen. Erfreut zeigte sich Rüdiger Kaltofen, dass neben Landtagsabgeordneten Karsten Heineking auch der Bundestagsabgeordnete Axel Knörig der Einladung gefolgt war.
Beide berichteten im Anschluss über aktuelle landes- und bundespolitische Themen. Karsten Heineking nahm aber auch zum RROP im Landkreis Nienburg und hier insbesondere zur Erweiterung des an Halle grenzenden Windparks Stellung. Axel Knörig widmete sich ebenfalls einer aktuellen, jedoch nicht minder schweren Thematik. Er nahm umfassend zur finanziellen Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland für Griechenland Stellung. In der abschließenden Diskussion wurden auf Anfrage der anwesenden Gäste weitere Schwerpunkte wie Breitbandversorgung und Entbürokratisierung in den Ausführungen der hochrangigen Politiker mit einbezogen.