2009Q2/MIT_Spargelessen_Lavelsloh_2009-06-24.jpg

Spargelessen der Mittelstandsvereinigung mit Karl-Heinz Bley MdL

Diepenau-Lavelsloh. Der Kreisverband der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Nienburg (MIT) tagte am 24. Juni im Gasthaus Stellhorn in Diepenau-Lavelsloh. Gastredner war der Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Bley, der in seiner Eigenschaft als Präsident der Unternehmensverbände Handwerk unter anderem aktuelle Gesetzesänderungen  mit Bezug zum Handwerk und Mittelstand erläuterte.

Dazu gehörte das neue Niedersächsische Landesvergabegesetz, das Lohndumping bei öffentlichen Aufträgen unterbinden soll. „Örtliche Betriebe geben überwiegend einheimischen Mitarbeitern Arbeits- und Ausbildungsplätze“, erklärte Bley hierzu. „Auch diese Mitarbeiter tragen durch Steuern, Gebühren und ihren gesamten Konsum zur Stärkung der Gemeindefinanzen bei.“ Abschließend zog Bley für die Handwerksbetriebe eine positive Bilanz: „Auch wenn es in einigen Branchen wie im Metallbereich Auftragseinbrüche gibt, der Großteil ist gut ausgelastet.“

MIT-Vorsitzender Karsten Heineking MdL begrüßte zu dieser Veranstaltung die beiden CDU-Bundestagskandidaten Axel Knoerig und Christopher Wuttke und seinen Landtagskollegen Jan Ahlers. Anwesend waren außerdem der Kreistagsabgeordnete Gunter Rahlfs und der Vorsitzende der CDU Warmsen Willi Ötting (beide auch stellvertretende Vorsitzende des MIT-Kreisverbandes) sowie Uta Kupsch, Geschäftsführerin der WIN GmbH (Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg).

Foto v.l.n.r.: Über Handwerk und Mittelstand in Niedersachsen sprachen im Gasthaus Stellhorn Gunter Rahlfs, Jan Ahlers, Axel Knoerig, Joachim Jordan, Uta Kupsch, Willi Ötting, Karl-Heinz Bley und Karsten Heineking.