Bohnhorst-Berlin-2008.jpg

Bohnhorst/Berlin. Nach einem Besuch des Reichstages mit Besichtigung der Glaskuppel, einer Brückenfahrt auf den Wasserstraßen Berlins, dem Besuch des Flughafens Tempelhof, war der Besuch des Stasigefängnisses Hohenschönhausen der Höhepunkt einer dreitägigen Exkursion der Bohnhorster Jagdgenossenschaft mit dem Busunternehmen Schniering aus Diepenau. Elke und Herbert Kleine hatten die 3-tägige Fahrt der Bohnhorster gemeinsam mit dem Wahlkreisbüro der CDU -Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth aus Hannover und dem CDU Landtagsabgeordneten Karsten Heineking organisiert.

Tief beeindruckt waren die Südkreisler von den unglaublichen Folter- und Verhörmethoden der Stasi und der Verantwortlichen aus der DDR, die bis zum Mauerfall das Gefängnis Hohenschönhausen bewachten. Ehemalige unschuldige Jugendliche, die selbst im Gefängnis über Monate und Jahre gefoltert wurden, haben bewegt ihre Erlebnisse und Gefühle geschildert. Nur wenige Insassen haben diese Strapazen überlebt. Viele sind unschuldig im Gefängnis durch Bestrahlung gequält worden und später an Krebserkrankungen gestorben. Durch den Einigungsvertrag sind die Verantwortlichen nach der Wende straffrei ausgegangen und führen heute ein normales Leben. „Wenn man Hohenschönhausen gesehen und die Geschichte der DDR verfolgt hat, dann kann man kaum glauben, dass heute Menschen in demokratisch gewählten Parlamenten sitzen, wie in der Partei „Die Linke“ im Niedersächsischen Landtag, die nach der Mauer und der Stasi rufen,“ zeigt sich CDU-Landtagsabgeordneter Karsten Heineking betroffen.
 
Busfahrer Reinhard Friedrich aus Diepenau musste viel Geduld und Zeit aufbringen, denn der Christoffer-Street-Day, das „Erntefest der Lesben und Schwulen“, sorgte an diesem Wochenende für ein Verkehrschaos mit vielen Staus im Zentrum von Berlin. Nur am Sonntagmorgen nach der Party konnte der Bus während einer dreistündigen Stadtrundfahrt mit den Besuchern aus der Gemeinde Warmsen zügig durch die Straßen von Berlin fahren. Von Anette Jännichen, einer ausgezeichneten Stadtführerin der Bundeshauptstadt, erfuhren die Bohnhorster viele Geschichten zu den Sehenswürdigkeiten Berlins. Den Abschluss bildete ein Besuch auf dem Beelitzer Erdbeerfest des Spargelhofes Buschmann – Winkelmann, einem Erlebnisbauernhof in Klaistow/ Brandenburg nahe bei Berlin.