Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2016Q3/2016_Estorf-Weserradtour_WP_20160728_068.jpg

Ein touristisches Highlight

Arbeitskreis Tourismus der Landes-CDU machte in Estorf Halt


Estorf.  Kürzlich machte sich der Arbeitskreis Tourismus der CDU-Landtagsfraktion einen eigenen Eindruck vom wunderschönen WESER-Rundweg und legte die Strecke zwischen Holzminden und Verden in verschiedenen Etappen zurück. Dabei stattete die Gruppe kürzlich auch dem Scheunenviertel "Schünebusch" in Estorf einen Besuch ab. CDU-Ortsverbandsvorsitzender Lothar Stein begrüßte den Geschäftsführer vom Heimatverein Estorf Rolf Bodermann, Carsten Niemeyer vom Rittergut Brokeloh, den CDU-Bürgermeisterkandidaten Carsten Brandt aus Estorf, Anja Frese als CDU-Kandidatin der Kommunalwahl Estorf, den heimischen Landtagsabgeordneten Karsten Heineking aus Warmsen, die Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann aus Holzminden, Clemens Große Macke aus Cloppenburg, Hans-Joachim  Deneke-Jörens und Rainer Fredermann aus der Region Hannover sowie Clemens Lammerskitten aus Osnabrück. >> mehr
2016Q3/2016_Drakenburg.jpg

Arbeitskreis Tourismus der CDU-Landtagsfraktion radelt durch Drakenburg


Drakenburg. Kürzlich besuchte der Arbeitskreis Tourismus der CDU-Landtagsfraktion die Samtgemeinde Heemsen. Samtgemeindebürgermeister Friedrich-Wilhelm Koop begrüßte Landrat Detlev Kohlmeier, die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Johann-Heinrich Ahlers und Karsten Heineking, Geschäftsführer Martin Fahrland von der Mittelweser-Touristik GmbH, Volker Dubberke von der Stadt Nienburg,  Dr. Ralf Weghöft und Barbara Weissenborn von der CDU Nienburg,  die Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann aus Holzminden, Clemens Große Macke aus Cloppenburg, Hans-Joachim Denecke-Jörens und Rainer Fredermann aus der Region Hannover sowie Clemens Lammerskitten aus Osnabrück. Nachdem die Gruppe, die mit dem Fahrrad unterwegs war, die Staustufe Drakenburg überquert hatte, war der nächste Stopp das Rittergut in Drakenburg, wo der Weserrenaissance-Torbogen von 1617 von alter Pracht zeugt.  >> mehr
2016Q3/2016_MIT_Berlin_DSC_0326(1).jpg

MIT Nienburg besucht MIT Bundesgeschäftsstelle

Mittelständler diskutieren mit dem Bundesgeschäftsführer


Berlin/Warmsen.  Zu einem Gedankenaustausch über aktuelle, den Mittelstand betreffende politische Entwicklungen, trafen sich jüngst Mitglieder der MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung aus Nienburg. Das Treffen fand in der Berliner Bundesgeschäftsstelle statt. Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen, der zudem Kreisvorsitzender der MIT Nienburg ist, hatte  seine Mitstreiter aus dem Landkreis Nienburg zu einem Besuch in die Bundesgeschäftsstelle der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung eingeladen. Seit Sommer 2015 befinden sich die Büroeinheiten der Bundesgeschäftsstelle mitten im Herzen der Hauptstadt, nur fünf Gehminuten vom Reichstagsgebäude entfernt. >> mehr
2015Q3/2016_Steyerberger_Muehle_DSC03418_1.jpg

Wassermühle Steyerberg ein Kleinod im Ortskern

Hannover/Steyerberg. Sie ist ein Anziehungsmagnet für viele Besucher im Landkreis Nienburg, die „ Meyersieksche Wassermühle“, im Fleckens Steyerberg. Mitglieder des Heimatvereins, der die Mühle seit dem Jahr 2006 betreibt, haben in jahrelanger Arbeit die Mühle umgebaut und restauriert. Im Laufe der Zeit hat sich die Meyersieksche Mühle somit zu einem echten Schmuckstück entwickelt.


Dieses Kleinod, mitten im Ortskern von Steyerberg gelegen, wollte der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking aus Warmsen den CDU-Landtagsabgeordneten des Arbeitskreises Tourismus während der Bereisung in seinem Wahlkreis nicht vorenthalten.

 >> mehr
2016Q1/2016_Norfallrettung_im_LK_IMG_9057_a.jpg

Notfallrettung im Landkreis Nienburg und DRK Rettungswache Warmsen waren Thema beim CDU-OV Warmsen


Warmsen. Der CDU-Ortsverband Warmsen hat sich mit der Notfallrettung im Landkreis Nienburg und mit der DRK-Rettungswache Warmsen bei seiner jüngsten Zusammenkunft beschäftigt. CDU-Fraktionsvorsitzender im Nienburger Kreistag und Warmsens Bürgermeister Karsten Heineking berichtete aus der Sitzung des Kreistagsauschusses für Brandschutz-und Rettungswesen. Die Kreisverwaltung machte im Ausschuss deutlich, dass im Jahr 2015 die Hilfsfrist von 15 Minuten im Landkreis Nienburg nur in 91 % aller Fälle eingehalten werden konnte. Die vor der eigentlichen Umsetzung des Bedarfsplanes 2014 mit Erhöhung der Rettungsmittelvorhaltung eingeleiteten Sofortmaßnahmen konnten bei der Einhaltung der Hilfsfrist leider nicht den erhofften Erfolg erzielen, da sich wiederum allein von 2014 zu 2015 die Einsätze der Notfallrettung um fast 11% erhöht haben und die Fallzahlen weiter steigen.  >> mehr
2016Q1/2016-Gespraech_Jordan_-_IMG-20160502-WA0002.jpg

Die ganze Welt vor der Tür

Bild.v.li. Landtagsabgeordneter Karsten Heineking, Info Ricklefs, Geschäftsführer Reiner Büsching und Geschäftsführer Joachim Jordan.

Hannover/Raddestorf.  Zu einem Informationsgespräch trafen sich jüngst Mitglieder des CDU-Aktiv-Teams Wirtschaft mit den Geschäftsführern der Raddestorfer Unternehmen Jordan GmbH Blechtechnik, Joachim Jordan, und der Ecoworxx  GmbH, Reiner Büsching. Informieren wollten sich die Aktiv-Teamer um den heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking aus Warmsen über die seitens der Unternehmen gemachten Erfahrungen während der diesjährigen Hannover Messe.


Produkte auf einem Messestand vorzustellen, das sollte das Ziel eines jeden innovativen Unternehmers sein. Joachim Jordan erinnert sich noch ganz genau an seine ersten Messeerfahrungen als Mittelständler.

 >> mehr
2016Q1/2016_Jagdgesetz_WP_20160608_008.jpg

Jagdgesetzänderung der Landesregierung schadet Landwirten

Bild v.re.  Hans-Heinrich Ehlen, MdL, Johann-Heinrich Ahlers, MdL, Karsten Heineking, MdL und Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen Helmut Dammann-Tamke, MdL.

 Hannover/Nienburg.  Die heimischen CDU-Landtagsabgeordnete Johann-Heinrich Ahlers aus Wietzen und Karsten Heineking aus Warmsen kritisieren die jetzt im Landtag beschlossene Änderung des Niedersächsischen Jagdgesetzes, mit der die Intervalljagd in Vogelschutzgebieten eingeführt werden soll: „Die Landesregierung hat bereits entgegen aller Kritik die Kürzung der Jagdzeiten durchgesetzt, die nun von Landwirten und Jägern gleichermaßen vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg beklagt wird. So sollte die Landesregierung wenigstens den Ausgang dieser Verfahren abwarten, bevor sie den nächsten unsinnigen Vorstoß zum Erhalt der Gänsepopulation vornimmt“, erklärte Hans-Heinrich Ehlen, der für die CDU-Landtagsfraktion das Thema im Plenum debattierte. Präsident der Landesjägerschaft Niedersachsen und Sprecher für den Bereich „Landwirtschaft“ der CDU-Landtagsfraktion, Helmut Dammann-Tamke, stellte klar, dass in der zugehörigen Ausschussanhörung eindeutig die geplante Intervalljagd von allen angehörten Verbänden abgelehnt wurde: „Die heimischen Gänsebestände sind in einem sehr guten Zustand. Ein zusätzlicher Schutz daher überflüssig.“

 >> mehr

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen