Berichte und Artikel

  Hier finden Sie Notizen und Berichte aus meinem politischen Alltag.

2019Q1/2019_klausurtagung_img_8436.jpg

CDU-Fraktion Warmsen und Ortsverband trafen sich zur Klausurtagung

Bild. Mitglieder der Klausurtagung der CDU-Warmsen mit SGM-Bgm. Reinhard Schmale 

Warmsen: Kürzlich kamen CDU-Fraktionsmitglieder des Gemeinderates Warmsen und Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Warmsen zu einer Klausurtagung zusammen, um sich über zukunftsweisende Ziele und Dorfentwicklungsprojekte in der Gemeinde auszutauschen. Mit von der Partie war auch der Warmser Bürgermeister und heimischer CDU-Landtagsabgeordneter Karsten Heineking und Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale.

Ein umfangreiches Klausurprogramm stand auf der Tagesordnung. Neben dem Gemeindehaushalt waren der aktuelle Stand zum Breibandausbau, der Wirtschaftswegebau und die Kindergartenkonstellation Gesprächsthemen.

 >> mehr
2019Q1/2019_planungen_kommen_voran_img_1398.jpg

Planungen wieder aufgenommen

Verlegung der Bundesstraße 215 von Nienburg bis Rohrsen kommt voran

Bild. Freuen sich gemeinsam mit Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann (Mitte), Karsten Heineking MdL (li) und Dr. Frank Schmädeke MdL über die Wiederaufnahme der Planungen zur Verlegung der B 215.   

NIENBURG/Hannover. Positive Neuerungen und wirklich gute Nachrichten gibt es heute aus dem Niedersächsischen Landtag. Wie die heimischen Abgeordneten Dr. Frank Schmädeke und Karsten Heineking (beide CDU) mitteilen, kommt Bewegung in die Umsetzung der Bundesfernstraßenprojekte.
Durch die Verabschiedung des Haushaltsgesetzes hat der Landtag den von der Landesregierung vorgesehenen Erhöhungen der erforderlichen Finanzmittel zugestimmt und auch den Abbau von Stellen in der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr um zwei Jahre verschoben.

 >> mehr
2019Q1/2019_firma_muss_img_1312-.jpg

Direkter Kontakt zu den Unternehmen ist der CDU Warmsen wichtig!

Bild. Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Warmsen mit Unternehmer Frank Muß 

Warmsen. Kontakt zu den ortsansässigen Unternehmen ist den Vorstandsmitgliedern des CDU-Ortsverbandes Warmsen sowie den CDU-Ratsmitgliedern wichtig. Um sich über Entwicklungen und Perspektiven zu informieren, sind regelmäßige Informationsbesuche ein fester Bestandteil des Terminkalenders. Petra Barg, Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Warmsen und CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat Warmsen, hatte den Kontakt zum Unternehmer Frank Muß, dem Geschäftsführer der Firma „EPS Engineering Planung“, hergestellt. Die Kommunalpolitiker konnten sich beim Betriebsrundgang ein Bild von der Weiterentwicklung des Unternehmens machen. 

 >> mehr
2018Q2/2018_reisegruppe_landtag_img_9059---.jpg

Besuchergruppe aus der Heimat im Niedersächsischen Landtag


Hannover/Warmsen: Gäste aus seinem Wahlbezirk konnte der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Karsten Heineking während der letzten Plenarwoche in diesem Jahr im Niedersächsischen Landtag begrüßen. Die Reisegruppe war eigens nach Hannover angereist, um Einblicke in das renovierte Landtagsgebäude und den neu gestalteten Plenarsaal zu bekommen. Mit dabei waren auch Besucher, die diese Reise in den Landtag gewonnen hatten. Während unterschiedlicher CDU-Veranstaltungen im Jahr 2017 und 2018 hatte der Abgeordnete Gutscheine für einen Landtagsbesuch gesponsert, die nun im Dezember eingelöst wurden. >> mehr
2018Q2/2018_sportstaettensanierung_img_8787-.jpg

Land bringt Sportstättensanierungsprogramm auf den Weg

 Bild v. li.  Dr. Frank Schmädeke, MdL, Finanzminister Reinhold Hilbers, MdL und Karsten Heineking, MdL. 

Landkreis: Es sind gute Nachrichten, die die beiden heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking und Dr. Frank Schmädeke aus Hannover überbringen. Mit bis zu 100 Millionen Euro wird die Koalition aus SPD und CDU zusammen mit der Landesregierung nun ein Sportstättensanierungsprogramm auf den Weg bringen. „Mit dem Geld aus der sogenannten VW-Milliarde, also dem Bußgeld des VW-Konzerns zugunsten der Landeskasse, wird das Förderprogramm auf den Weg gebracht“, informiert Dr. Frank Schmädeke. „Ziel des Programms soll es sein, unsere bestehende Sportinfrastruktur im Land zu erhalten und den vorhandenen Sanierungsstau zu reduzieren“, ergänzt Karsten Heineking.

 >> mehr
20183/2018_fanprojekt_img_6085.jpg

Landtag fordert bessere Unterstützung der niedersächsischen Fanprojekte

Bild v. li. Dr. Frank Schmädeke MdL, Sebastian Lechner (innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion) und Karsten Heineking MdL. 

Hannover/Nienburg. Im Monat August hat sich der „Niedersächsische Landtag“ in seiner Plenarsitzung mit der bedeutsamen Arbeit der Fanprojekte beschäftigt. „Der Landtag hat zu Recht ausdrücklich die wichtige und engagierte Arbeit gelobt, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den derzeit fünf niedersächsischen Fanprojekten in Wolfsburg, Hannover, Braunschweig, Osnabrück und Meppen leisten“, informiert der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Sebastian Lechner. Die beiden heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking aus Warmsen und Dr. Frank Schmädeke aus Heemsen wollen solche Fanprojekte auch in Zukunft gern nachhaltig unterstützen.

 >> mehr
20183/bild_staedtebaufoerderungsprogramm_img_6058--.jpg

Karsten Heineking MdL und Dr. Frank Schmädeke MdL: Baumaßnahmen werden von der Landesregierung gefördert

Bild. Die Landtagsabgeordneten Karsten Heineking, Martin Bäumer und Dr. Frank Schmädeke am Rande des Plenums im Gespräch über die bewilligten Mittel zur Städtebauförderung. 

Hannover/Nienburg: Aus dem Städtebauförderungsprogramm 2018 erhalten auch Kommunen aus dem Wahlkreis 39 des CDU-Landtagsabgeordneten Karsten Heineking und aus dem Wahlkreis 40 des CDU Landtagsabgeordneten Dr. Frank Schmädeke Fördermittel. Beide Landtagsabgeordnete freut es sehr, dass die Niedersächsische Landesregierung die städtebauliche Weiterentwicklung der Städte und Gemeinden im Jahr 2018 mit insgesamt 186,4 Millionen Euro unterstützt. „Zahlreiche Projekte können mit den nun zur Verfügung gestellten Finanzmitteln  umgesetzt werden“, weiß der stellv. Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion“, Martin Bäumer, der für die Städtebauförderung zuständig ist. „Die für das Jahr 2018 bewilligten Fördermittel sind auf fünf Programme verteilt und sie ermöglichen den Kommunen, ihre Ortskerne attraktiv zu gestalten, brachliegende Flächen zu aktivieren, Grün- und Freiflächen zu schaffen sowie die Versorgungssituation im ländlichen Raum zu verbessern“, führt Bäumer aus.

 >> mehr