Positionen

  Hier finden Sie Beiträge und Stellungnahmen aus der heimischen Presse.
heineking_wulff.jpg

"Es gibt noch viel zu tun!"

Der CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis 39 (Nienburg/ Schaumburg/ Diepholz) heißt Karsten Heineking.


Hannover. Der Wahlkreis setzt sich aus den Samtgemeinden Sachsenhagen, Niedernwöhren und Lindhorst (alle SHG), der Gemeinde Wagenfeld und der Samtgemeinde Kirchdorf (beide DH) und aus dem Südkreis Nienburg (Liebenau, Steyerberg, Landesbergen, Stolzenau, Uchte und Rehburg-Loccum ) zusammen. Karsten Heineking (CDU): "Gemeinsam mit Christian Wulff möchte ich unser Land bewegen. Wir haben gemeinsame Ziele und Überzeugungen! >> mehr
w-oetting.jpg

Zukunftsland Niedersachsen


Oldenburg/Hannover. Nach dem Landesparteitag in Oldenburg, auf dem die CDU in Niedersachsen einstimmig ihr Regierungsprogramm 2008-2013 verabschiedet hat, steht die CDU im Kampf um jede einzelne Wählerstimme. "Wir sind zufrieden, aber nicht selbstzufrieden“, sagte der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl am 27. Januar 2008, Ministerpräsident Christian Wulff. >> mehr
KH_Loccum-Tor.jpg

Der Landtag braucht Handwerker


Hannover/Warmsen. Das niedersächs. Handwerk zählt ca. 71.000 Betriebe (etwa 57.000 vollhandwerkliche und ca. 14.000 handwerksähnliche Betriebe) mit über 460.000 Beschäftigten. Insgesamt erzielt dieser Wirtschaftsbereich einen Umsatz von ca. 34 Mrd. Euro. Mit über 54.500 Lehrlingen werden in diesem Wirtschaftsbereich in Niedersachsen mehr junge Menschen ausgebildet als in irgendeinem anderen Wirtschaftsbereich. Insgesamt umfasst das Handwerk 127 verschiedene Ausbildungsberufe. >> mehr
kueche.jpg

Zuhause fängt die Zukunft an!

Der Werdegang des Karsten Heineking


Warmsen. In Warmsen - OT Großenvörde - in der heutigen Samtgemeinde Uchte wurde Karsten Heineking 1961 in der Bäckerei Völlmecke geboren (Bäckerei seiner Tante Alwine). Dort arbeiteten auch seine Eltern, Mutter Olga geb. Niemeier und Vater Gerhard: der Vater als Bäcker und Verkaufsfahrer, die Mutter unterstützte ihre Schwester in der Backstube.  >> mehr
bobbycar.jpg

CDU/FDP-Koalition stellt jährlich 120 Millionen Euro für Elternbeiträge zur Verfügung


Hannover. Seit August 2007 ist das letzte Kindergartenjahr für Kinder in Niedersachsen beitragsfrei, Eltern haben einen Rechtsanspruch auf Beitragsfreiheit. Dies hat die Niedersächsische CDU-Landesregierung im Kabinett beschlossen. Hierfür werden 120 Millionen Euro an die Träger der Jugendhilfe (Landkreis) gezahlt. Der wiederum leitet dieses Geld, das den Elternbeitrag ersetzt, direkt an die Kommunen weiter, wenn es zwischen ihnen und dem Landkreis einen Vertrag über die Trägerschaft der Kindergärten gibt. Dies gilt auch für Kinder, die noch nicht schulpflichtig, aber schon schulreif sind. >> mehr

Kurze Beine brauchen kurze Wege


Hannover/Nienburg. Beim Thema "Gesamtschulen“ sind sich Bernd Busemann und Karsten Heineking einig: "Die CDU wird in Einzelfällen neue Gesamtschulen genehmigen. Die Regel ist das gegliederte Schulsystem mit einem begabungsspezifischen Bildungsangebot.“ >> mehr

Weniger Schulden – mehr Bildung!

Bereits zum sechsten Mal in Folge senkt die CDU-geführte Landesregierung die Nettoneuverschuldung Niedersachsens.


Hannover/Warmsen. "Damit reduzieren wir die Neuverschuldung seit Regierungsübernahme 2003 um 80 Prozent“, freut sich unser CDULandtagsabgeordneter Karsten Heineking. "Hatte die Neuverschuldung 2003 unter Rot-grün noch rund drei Milliarden Euro betragen, beträgt sie 2008 etwa 550 Millionen Euro. Eine niedrigere Neuverschuldung hatte Niedersachsen zuletzt vor 35 Jahren.  >> mehr
Seite12

Aktuelle Meldungen aus Niedersachsen